Free delivery!
Swipe to the left

Erste Erfahrungen

Die ersten Nächte ohne Windel

Vor einiger Zeit haben wir darüber gesprochen, wie Sie Ihrem Kind die Windel abgewöhnen und es tagsüber an das Töpfchen gewöhnen können. Heute möchten wir Ihnen einige Tipps bezüglich der nächtlichen Windelentwöhnung geben, die noch einmal eine ganz andere Hausnummer ist.

Das erste Mal im eigenen Kinderzimmer

Es ist so weit: Der lang ersehnte Moment ist da. Endlich hat Ihr Kind ein eigenes Zimmer mit seinem Bettchen und schläft alleine. Wie bekommt man diese viel Fingerspitzengefühl erfordernde Umstellung am besten hin?

Allem voran möchten wir darauf hinweisen, dass es kein genaues Alter für das Alleineschlafen gibt. Diese Entscheidung fällen ganz alleine die Eltern, die die Bedürfnisse ihres Kindes am besten kennen und somit einschätzen können, was die beste Lösung für dieses ist.

Das erste Mal im Schnee!

Neben Weihnachten ist der Schnee mit Sicherheit das Schönste, das diese Jahreszeit zu bieten hat. Für Kinder ist dieses weiche, zarte Weiß, das alles bedeckt und Landschaften ein neues Gesicht schenkt, reinste Magie!

Heute möchten wir darüber reden, wie man entspannt und guten Gewissens mit Kindern in den Schnee geht, wie man sie anzieht und, was auf keinen Fall in der Tasche fehlen darf, um richtig viel Spaß zu haben.

Das erste Mal mit dem Babysitter

Früher oder später kommt für fast alle Mütter der Moment, in dem sie ihr Kind einem Babysitter anvertrauen müssen. Sowohl für die Eltern als auch für das Kind, das von einem auf den anderen Tag sein Zuhause mit einer fremden Person teilen muss, ist dies eine sehr heikle Angelegenheit.

Wie kann man entspannt mit dieser Situation umgehen?

Das erste Mal beim Friseur

Es ist so weit. Die Haare sind so gewachsen, dass ein Friseurbesuch unumgänglich wird. Die ersten echten Haare wachsen bei Kindern erst nach dem ersten Lebensjahr. Erst jetzt kann man auch die wahre Haarfarbe erkennen und, ob die Haare glatt oder gelockt sind. Aus diesem Grund ist auch der erste Haarschnitt im Allgemeinen um das erste Lebensjahr fällig, denn erst jetzt lässt sich auch eine Frisur vornehmen.

Wie man Kinder auf ihr erstes Kindergartenjahr vorbereitet

Das Sommerende geht bei allen, die ein circa dreijähriges Kind haben mit großen Veränderungen einher: Der Kindergarten fängt jetzt an!

Diese Lebensphase repräsentiert für jedes Kind einen wichtigen Übergang, einen Schritt Richtung Selbständigkeit und Sozialisierung, der aber auch die Trennung von der Familie verlangt. Wie kann man Kindern und Eltern diesen Moment so angenehm wie möglich machen?

Das erste Mal im Flugzeug

Wollen Sie das erste Mal mit Ihrem Baby oder Kleinkind in die Lüfte abheben?

Reisen mit Kindern ist nicht mehr kompliziert, aber dafür eine unvergessliche Erfahrung.

Mein erster Koffer

Geht es bald in den Urlaub?

Egal wie alt Ihr Kind ist, gemeinsam Reisen mach unheimlich viel Spaß, kann allerdings in Bezug auf einige Dinge auch anstrengend werden. Eine der wichtigsten Phasen ist der Moment des Kofferpackens. Hier also einige Tipps bezüglich der unverzichtbaren Reiseartikel, wenn man mit Kindern unterwegs ist.

Das erste Lieblingsspielzeug

Um sich zu entwickeln und beziehungsfähig zu werden, benötigt ein Kind ein Spielzeug, mit dem es interagieren kann. Diese Gegenstände gewinnen einen mentalen Wert, der dem Kind beim Übergang vom Zustand totaler Abhängigkeit von der Mutter zu einem von größerer Autonomie geprägten Zustand hilft, in dem die Figur der Mutter symbolisiert wird. In dieser Phase stellt das Kind fest, dass seine Mama nicht jederzeit zur Befriedigung all seiner Bedürfnisse parat steht. Es entdeckt also, dass es ein unabhängiges Individuum und anders als seine Mutter ist. Es ist der Moment, in dem es den Unterschied zwischen seiner Innenwelt und der äußeren Realität, die nicht immer seinem Willen entspricht, beginnt zu entdecken.

Die ersten Zeichnungen

Der authentischste und originellste Ausdruck in der Kindheit erfolgt zweifellos über die Zeichnung. Auf diese Weise äußert das Kind ab den ersten Lebensjahren seine Persönlichkeit und seinen neugierigen Blick auf die es umgebende Welt.

Mit der Annäherung an Blätter und Farben seitens der Kinder, die mit diesen nach und nach ihre Gefühle, Emotionen sowie Konflikte und Probleme zum Ausdruck bringen, sind verschiedene Phasen und Schritte verbunden.

Sehen wir uns diese etwas genauer an.

Das erste Haustier

Sie denken schon länger darüber nach und sind jetzt so weit, diesen großen Schritt zu gehen: Sie wollen sich ein Haustier, einen neuen Spielgeselle für Ihr Kind anschaffen.

Alle Eltern, die ein kleines Kind im Haus haben, denken in Bezug auf die Haustierfrage ausführlich über mögliche Gefahren, aber allem voran über die damit verbundenen Vorteile nach.

Welches Tier ist am geeignetsten? Kann es dem Kind weh tun? Besteht die Gefahr ansteckender Krankheiten? Alles rechtmäßige Zweifel, die wir heute versuchen, mit nur wenigen Sätzen zu klären.

DAS ERSTE MAL IM SCHWIMMBAD

Aus unterschiedlichen Gründen ist es sehr wichtig, das Kind an Wasser zu gewöhnen.

Schwimmen ist ein Synonym für jede Menge Spaß und optimal für den Körper. Hier einige Tipps zum Abtauchen mit dem Sprössling.

Das Töpfchen

Zwischen dem 18 Monaten und 2 Jahren fängt das Kind an, sein physiologisches Empfinden zu regulieren: Wenn es dieses Alter erreicht hat, ist es in der Lage, seine diesbezüglichen Bedürfnisse mitzuteilen und versteht, dass der richtige Ort hierfür das Bad ist.

Mama, darf ich das alleine machen?

In den ersten 12 Lebensmonaten hängt das Kind vollkommen von der Person ab, die es umsorgt: Es nimmt sich noch nicht als alleinstehende Person wahr und hat kein Bewusstsein seiner selbst. Es ist schlichtweg ein kleines Baby, das jede Menge Primärbedürfnisse hat, die befriedigt werden wollen.

Die erste Nach bei Oma und Opa

Der Weg zur Selbständigkeit beinhaltet unterschiedliche, aufeinander folgende Etappen, die es dem Kind nach und nach ermöglichen, sich seine eigene Identität aufzubauen und zu verstehen, was für eine Person es werden möchte.

Von psychologischer Sicht fühlt sich das Kind von neuen Erfahrungen angezogen, da sie seine Neugier wecken. Außerdem verspürt es den Wunsch, sich auf die Probe zu stellen, um zu zeigen, wie „stark“ es ist. Gleichzeitig machen ihm diese Veränderungen jedoch auch Angst, da sie von ihm verlangen, dass es, wenn auch nur kurzfristig, seine Bezugspunkte und Gewohnheiten aufgibt, die ihm Sicherheit verleihen.

Das erste mal auf dem fahrrad

Eine Runde auf dem Fahrrad gehört oftmals zu den ersten Dingen, die Mütter mit ihren Kindern ausprobieren möchten: Die Tatsache, dass dabei die Füße vom Boden angehoben sind, verleiht Kindern ein unglaubliches Gefühl von Trunkenheit, eine große Emotion, die sie nicht mehr loslässt. Schon bald kommt der Wunsch nach einem ersten Fahrrad auf.

Der erste blick

Einige Mütter erinnern sich hundertprozentig daran, andere überhaupt nicht. Laut Expertenmeinung ist der erste zwischen Mutter und Kind ausgetauschte Blick jedoch ein das Leben beider zeichnender Moment.

Der erste Zahn

Eltern können es im Allgemeinen kaum abwarten, bis der erste Zahn kommt. Schließlich verwandelt er das zahnlose Lächeln ihres Kindes in das eines größeren Kindes. Oftmals bereitet dieses Ereignis den Eltern große Freude. Freunde und Verwandte werden informiert, Erinnerungsfotos werden gemacht und die allgemeine Euphorie ist groß. Tatsächlich ist dies ein bedeutender Schritt, der nicht nur für das Kind den Beginn einer neuen Ära kennzeichnet, sondern auch für die Eltern, denen klar wird, wie schnell Kinder wachsen. Gelegentlich ist diese Übergangsphase von Zahnschmerzen beim Baby und Ängstlichkeit seitens der Eltern geprägt. Lassen Sie uns gemeinsam alle Probleme dieser Phase sowohl Tricks, um bestmöglich damit klarzukommen, entdecken.

Der erste brei

Unser Verhältnis zum Essen beruht nicht ausschließlich auf der Notwendigkeit sich zu ernähren, um zu wachsen und zu leben. Vielmehr ist es das Ergebnis zahlreicher Faktoren, die im Gefühls- und Beziehungsbereich angesiedelt sind.