#TAKECARE: FUNKTIONSTÜCHTIGER ONLINE-SHOP, REIBUNGSLOSE LIEFERUNGEN
Swipe to the left

Children and family

Schnuller – Sitten und Gebräuche Alle Vor- und Nachteile.

Der Schnuller ist von je her sowohl für Eltern als auch ihre Kleinen ein sinnvoller Verbündeter. Er wirkt beruhigend, wenn Kinder vor Hunger weinen, hilft uns, wenn das Kind völlig unschuldig nach Aufmerksamkeit sucht und manchmal geht es schlicht und ergreifend einfach nicht ohne. Für einen bewussteren und korrekteren Gebrauch dieses Hilfsmittels möchten wir Ihnen deshalb an dieser Stelle eine kleine Reise durch die Schnullerwelt anbieten!

Wie zieht man Kinder im Winter richtig an?

Bei dieser stechenden Kälte stellt sich Eltern spontan die Frage: Wie ziehe ich mein Kind am Besten an?

Das Dilemma ist immer das Gleiche: Ziehe ich es warm an, damit es ihm immer schön warm ist oder versuche ich, es nicht zu sehr mit einer Vielzahl an Lagen aus Pullovern, Shirts usw. einzumummeln? Es gibt nur eine Antwort darauf: Nichts geht über den Zwiebellook.

Schüchterne Kinder: Wie kann man die „Angst“ vor Fremden besiegen?

Versteckt Ihr Kind sich hinter Ihnen, wenn Sie beim Spazierengehen zufällig Freunde treffen? Bleibt es gerne für sich, wenn Sie mit anderen Kindern gemeinsam einen Ausflug machen?

Launenhaftes Verhalten am Morgen: die Top-5 von Kleinkindern

Liebe Mütter und Väter,

erinnert ihr euch noch wie schön es war, als das einzige morgendliche Weckgeräusch das "Piepen" des Weckes war? Und die einzige Sorge, ob man noch 5 Minuten schlafen kann, bevor man seinen Arbeitstag in Angriff nimmt?

Jetzt seid ihr aber nicht mehr zu zweit und müsst euch jeden Morgen auf große Hürden einstellen, die euer Aufwachen in eine regelrechte Mutprobe verwandeln: die Launen eurer Kinder.

Sommer und Gewitter: Tipps zum Umgang mit den Ängsten von Kindern!

In unseren Köpfen verbinden wir den Sommer immer mit warmen Sonnentagen. Dabei vergessen wir aber oftmals, dass auch starke Gewitter untrennbar zum Sommer dazugehören.

Ein von Blitzen, Wind und Niederschlägen, teils auch Starkregen geprägtes Wetterphänomen, das das Klima von einem Moment auf den anderen verändert.

Und in der Familie spielt sich während des Gewitters immer die gleiche Geschichte ab: „Mama, ich habe ganz viel Angst!“

Diesen Sommer bleiben wir in der Stadt: was machen?

Diesen Sommer fahren wir nicht in die Berge oder ans Meer, sondern bleiben in der Stadt. Raufen Sie sich bereits die Haare und überlegen, was Sie wohl die ganze Zeit mit Ihren Kindern machen können, ohne, dass diese sich langweilen? In jedem Fall bewahren Sie die Ruhe: Lassen Sie sich nicht von der Panik erfassen, die Tage Ihrer Kinder fulltime durchorganisieren zu müssen.

Lange Autofahrten mit Kindern? Hier unsere Tipps!

„Mama, wann kommen wir endlich an?“ Sie haben die Stadt noch nicht verlassen, da fängt das Gequengel schon an. Autofahren mit Kindern kann wirklich anstrengend sein. Wie meistert man lange Autofahrten also mit kleinen Kindern?

Kennen Sie Baby-Trekking?

Der Sommer steht vor der Tür. Haben Sie bereits die eine oder andere Freizeitaktivität mit der Familie geplant? Für alle, die die Natur und entspannte Wanderungen lieben, ist Trekking genau das Richtige.

„Mama, ich will das haben!“ Kinder zur Selbstbeherrschung erziehen

Geben Sie es zu: Wenn man ein kleines Kind hat, kommt der Einkauf jedes Mal einem unendlichen Kampf gegen dessen "Gelüste" und Launen gleich.

Bücher wachsen gemeinsam mit dem Kind: die Bibliothek von 0 bis 3 Jahre

Die ersten Lebensjahre sind für die intellektuelle, linguistische, emotionale und beziehungsrelevante Entwicklung eines jeden Kindes grundlegend. Lesen hat in den ersten Lebensjahren besonders positive Auswirkungen auf die Entwicklung von Kindern und ist zudem ein äußerst hilfreiches Instrument zur Stärkung der Eltern-Kind-Beziehung.

Wollen wir spielen? Regeln für Erwachsene, die mit Kindern (und wie diese) spielen wollen!

Der Gedanke an die Kindheit und Kinder wird spontan mit dem Spiel assoziiert. Für kleine Kinder gibt es nichts Schöneres als zu spielen: alleine, mit Freunden, aber insbesondere mit Mama und Papa!

Der Weg zur zweisprachigen Erziehung von Kindern

Die heutige Gesellschaft ist immer globaler und multikultureller aufgestellt. Entsprechend wichtig ist es für die Kinder von Heute, unter Bedingungen aufzuwachsen, die diese Aspekte fördern. Das Erlernen einer Fremdsprache kann der erste Schritt in Richtung einer mentalen und kulturellen Öffnung sein, die bestenfalls von klein auf entwickelt werden wird.

Mittag- und Abendessen im Kreise der Familie: Es ist wichtig, Kindern Tischmanieren beizubringen.

In der Weihnachtszeit häufen sich die Gelegenheiten, gemeinsam an einem Tisch zu sitzen. Aber kleine Kinder über Stunden stillzuhalten ist nicht immer leicht! Ein einfaches Essen kann sich in einen Albtraum verwandeln, wenn wir unseren Kindern nicht rechtszeitig beibringen, wie sie sich am Tisch verhalten sollen.

Wir ziehen Bilanz zu den Digital Natives: also den Kindern, die vor dem 3. Lebensjahr mit Technologie in Berührung kommen.

Immer öfter ist die Rede von Digital Natives. Wer weiß aber eigentlich, was das genau bedeutet? Dieser Begriff bezieht sich auf Kinder, die von Geburt an symbiotisch mit den neuen Technologien verwachsen sind.

Wie man am besten mit der Nein-Phase umgeht.

Nein, nein und nochmals nein: Die gefürchtetste Antwort aller Eltern!

Egal was man sagt, die Antwort ist immer Nein. Fast so, als ob das Kind sonst keine Antworten kennen würde und das trifft auch auf beliebige Vorschläge für Unternehmungen zu. Das Kind befindet sich in der sogenannten "Nein-Phase", die im Allgemeinen mit zwei Jahren stattfindet und so gut wie nie länger als ein Jahr dauert.

Die großartige Kraft der Farben

Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an Ihre Kindheit denken? Außer Spielen, mit Sicherheit Farben und Zeichnungen.

Malen und ausmalen – ein weißes Blatt mit Tausenden von Farben zu füllen und hierbei der Fantasie freien Lauf zu lassen, gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen von Kindern.

Urlaubsnächte: ein Ritual für erholsamen Schlaf

Wenige Themen sind für Eltern von Babys und Kleinkindern so komplex wie das Schlafverhalten der Kleinen. Noch schwieriger wird es, wenn es um die Frage Schlafen im Urlaub geht.

Im Sommer geht‘s auf Reisen. Man lernt neue Orte kennen, der Tagesablauf und regelmäßige Gewohnheiten ändern sich vorübergehend. Ungewohnte Räume, eine neue Umgebung und neue Abläufe sind nicht immer leicht zu bewältigen. Mit Liebe, Geduld und ein paar guten Tipps können Sie aber auch im Urlaub entspannt schlafen.

Tricks, mit denen Gemüse an Sympathie gewinnt

Gemüse ist eine Lebensmittelkategorie, die im Speiseplan nicht fehlen darf

Eine korrekte Ernährung ist allem voran vielseitig und muss alle für eine perfekte Körperfunktion erforderlichen Nährstoffe enthalten. Das Ernährungsbewusstsein und Verhalten am Tisch wird von frühester Kindheit an geprägt. Deshalb ist es wichtig, dass Eltern ihren Kindern einige Grundregeln vermitteln, so lange diese noch klein sind und ihnen eine Vielzahl an nährstoffreichen und gesunden Lebensmitteln zur Auswahl geben.

Kinder und Hunde: Regeln für ein friedliches und glückliches Miteinander

Mit einem Hund aufzuwachsen, kann für ein Kind eine sehr bereichernde und stimulierende Lernerfahrung darstellen. Tatsächlich entsteht zwischen Hund und Herrchen eine sehr enge Beziehung, die im Laufe der Zeit immer stärker wird.

Dennoch gilt es einige einfache Regeln zu beachten, um alle für ein entspanntes Miteinander erforderlichen Bedingungen zu gewährleisten.

Lasst uns gemeinsam gärtnern!

Ob es nur ein kleiner Balkon oder ein großer Garten ist, spielt keine Rolle. Das Pflanzen von Blumen und Pflanzen ist ein entspannendes Hobby, das Groß und Klein gefällt.

Tatsächlich ist Gartenarbeit eine ideale Tätigkeit, die man mit seinen Kindern gemeinsam ausführen kann. Kinder lernen dadurch Verantwortung, werden an die Natur herangeführt und Teil einer Sache, die die ganze Familie am Ende genießt. Haben Sie jemals versucht, Ihre kleinen Kinder in die Pflanzenpflege mit einzubeziehen? Heute erzählen wir Ihnen, warum Sie damit auf keinen Fall warten sollten.

Kinder und Beißen: eine Gewohnheit, die korrigiert werden sollte.

Es ist allgemein bekannt, dass Babys die Welt über den Mund entdecken. Tatsächlich entdecken Babys und Kleinstkinder bis zum 2. Lebensjahr alles, indem sie darauf herumbeißen und somit zum Mund führen – ob ihre eigenen Hände oder Spielsachen sind, spielt dabei keine Rolle. Setzt sich diese Gewohnheit nach dem 2. Lebensjahr fort, ist es ratsam, den Grund dafür zu verstehen.

Auf dem Fahrrad mit Kindern: kleine Tipps für großes Vergnügen!

Mit dem Beginn der schönen Jahreszeit hat jeder Lust, Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Dies gilt insbesondere für Familien mit kleinen Kinder. Eine schöne Gelegenheit für gemeinsame Unternehmungen, die außerdem schöne Landschaften einschließen, sind Fahrradausflüge.

Sollen wir gemeinsam einkaufen gehen?

Eltern wissen es ganz genau: Mit kleinen Kindern einkaufen gehen, kann ganz schön anstrengend werden! Manchmal geht aber kein Weg daran vorbei. Und schon keimt Panik auf und am Horizont entstehen die verzweifeltsten Szenarien: wildes Rumgerenne zwischen den Regalen, Waren, die auf den Boden fallen, Tränen und launisches Verhalten...mit einem Wort Mission impossible!

Wie kann man also so einen Einkauf mit Kindern bestmöglich gut überstehen? Hier unsere Tipps.

Die Wichtigkeit von Gutenachtgeschichten und -märchen

In einer von der Technologie, Zeichentrickfilmen, Tablets usw. beherrschten Zeit bleibt der Ritus der Gutenachtgeschichte ein wichtiger Baustein für das Wachstum von Kindern – ein Moment, den alle Eltern, Großeltern und Lehrer unbedingt kultivieren sollten.

Das Zuhören von Geschichten befriedigt den natürlichen Wunsch von Kindern, Geschehnisse erzählt zu bekommen. Ein Wunsch, der sich um das 2. Lebensjahr entwickelt und bis zum 6. Lebensjahr, also dem Alter, in dem Kinder lesen lernen, anhält. Durch das Erzählen von Geschichten und Märchen wird der sogenannte erzählerische Gedanke entwickelt, die kognitive Fähigkeit, anhand derer Personen ihre eigene Existenz strukturieren und ihr Bedeutung verleihen.

Mit Herbstblättern spielen

Wer behauptet, dass der Herbst eine traurige Jahreszeit ist? Die Blätter auf den Bäumen färben sich in 1000 Nuancen: von Rot über Gelb, Grün und Braun – ein wahrhaftiger naturgegebener Regenbogen, der die Augen von Groß und Klein verzaubert.

Wie kann man das Gedächtnis von Kindern entwickeln?

Man ist immer davon ausgegangen, dass die Erinnerungen von Kindern um das 3., 4. Lebensjahr im Langzeitgedächtnis festgehalten werden würden. Tatsächlich haben Forschungsarbeiten nun ergeben, dass sich einige Kinder auch an Gegebenheiten aus dem 2. Lebensjahr erinnern. Dies gilt insbesondere in Fällen, in denen über diese Gegebenheiten sofort mit den Eltern diskutiert wurde.

Die ersten Geburtstagsfeste

Für ein Kind gibt es nichts Schöneres, als ein Fest zu machen oder daran teilzunehmen. Das gilt insbesondere, wenn es um den eigenen Geburtstag geht. Vor allem die ersten Geburtstage haben nicht nur für das Kind, sondern auch für die Eltern etwas Magisches und Besonderes.

Wie man die ersten schuhe aussucht

Es scheint erst gestern gewesen zu sein, dass Sie Ihr Kind in den Armen gehalten haben und es von dort noch nicht flüchten konnte. Nachdem es dann aber erst einmal gelernt hat, alleine zu sitzen und zu krabbeln, ist es schließlich aufgestanden und jetzt kennt seine Unternehmungs- und Experimentierlust kennt keine Grenzen mehr. Es wächst und macht seine ersten Eroberungen: Das Laufenlernen ist ein wichtiger Schritt und Ihr Kind sollte bestmöglich dabei unterstützt werden.

Flucht aus der Stadt: ein Tag auf dem Bauernhof

Endlich beginnt wieder die schöne Jahreszeit: Sonne, Blumen und milde Temperaturen wecken in uns die Lust, uns im Freien aufzuhalten. Insbesondere für Kinder ein Gesundheitselixier. Endlich können sie auch wieder draußen herumtoben und ihren Spaß haben.

Schatzsuche mit dem Osterhasen

Wissen Sie, was es mit dem Osterhasen und den bunt gefärbten Eiern auf sich hat? Es handelt sich um eine Geschichte, die Kindern unheimlich gut gefällt, weil sie die reelle Situation damaliger Familien in die Erzählung einbezieht.

Hier die Kurzfassung:

GEMEINSAMES SPIEL MIT BLUMEN UND PFLANZEN

Der Duft des Frühlings liegt in der Luft. Die Tage werden wieder länger und angenehmer.

Es gibt eine bedeutende Verbindung zwischen Kindern und der Natur, denn diese hat die Fähigkeit, ein großartiges erzieherisches Potential zu entwickeln. Mit etwas Erfindungsgeist kann auch der häusliche Garten ganz einfach in eine Ideenschmiede verwandelt werden, in der gemeinsam mit den Kindern kleine Spiele und Lernlabors kreiert werden können.

Lassen Sie uns ein Faschingsfest organisieren!

Jetzt ist Karnevalszeit oder Fastnacht und es gibt kaum eine bessere Gelegenheit, ein Fest zu organisieren: Der Karneval nimmt in unserer Kultur mittlerweile einen festen Stellenwert ein und bietet Groß und Klein die Möglichkeit, sich für eine gewisse Zeit in jemand anderen zu verwandeln und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.

Kampf der Langeweile: auch Zuhause kann man Spaß haben!

Der Winter ist bekannterweise eine graue, verregnete und allem voran kalte Jahreszeit. Nicht allzu oft kann man an der frischen Luft spielen und häufig hört man den Satz: „Mama, mir ist langweilig!!!“

Zur Vermeidung der Fernseh- und Zeichentricktaktik muss man ein paar Tricks aus der Zauberkiste holen und gegebenenfalls auch das Wohn- oder Kinderzimmer in einen Spielplatz verwandeln. Sollte es Ihnen diesbezüglich an Fantasie fehlen oder, wenn Sie glauben, mittlerweile alles probiert zu haben, um der Langeweile die Stirn zu bieten, verzweifeln Sie nicht! Wir möchten Ihnen heute ein Paar einfache und kreative Tipps geben, mit denen Sie die eigenen vier Wände in ein Zauberreich verwandeln. Dabei werden Sie schnell feststellen, dass der Winter absolut nicht so langweilig ist wie Sie dachten!

Mit den Fingern im Teig: Lasst uns gemeinsam Weihnachtsplätzchen backen!

Eier, Zucker, Mehl und Fantasie! Der Baum ist geschmückt, der Brief an den Weihnachtsmann oder das Christkind ist geschrieben und wurde mehrmals überarbeitet – jetzt fehlt nur noch eins, um endgültig in der fröhlich, heiteren Weihnachtsstimmung anzukommen. Was könnte das sein? Die Weihnachtsplätzchen! Gemeinsam mit Kindern Kekse backen macht unheimlich viel Spaß und hat durchaus auch einen Erziehungseffekt. Sind Sie bereit? Bewaffnen Sie sich mit einem Nudelholz, einer Schürze und einer Chefmütze, schalten Sie Ihre Lieblings-Weihnachts-CD ein und stürzen Sie sich in eine rundum süße, bunte Welt!

KINDGERECHTER AUSFLUG ZU DEN WEIHNACHTSMÄRKTEN

Riechen Sie auch schon den Duft von Zimt und...Magie in der Luft? Die weihnachtliche Stimmung mit ihren Lichtern, funkelnden Dekorationen, Geschenken und allem voran den Weihnachtsmärkte schleicht sich langsam aber sicher in unseren Alltag. Für Kinder ist der Besuch eines Weihnachtsmarktes eine unglaublich magische Erfahrung, aber auch für die Eltern, die inmitten von bunten Ständen mit kandiertem Obst und jeder Menge Spielzeug die Gelegenheit haben, sich wieder Kind zu fühlen.

Ein fitnessprogramm für mutter und kind

Jede Mutter möchte so schnell wie möglich wieder in Form sein. In der Schwangerschaft haben wir unseren Bauch wachsen sehen und die Veränderungen unseres Körpers beobachtet. Nach der Geburt des Kindes mussten wir uns dann an einen neuen Lebensrhythmus gewöhnen und unser Leben vollständig umstellen. Mit der Folge, dass wir selbst oft einfach zu kurz kamen und uns etwas vernachlässigt haben.

Zeichnen mit obst und gemüse

„Wenn ich höre, vergesse ich, wenn ich sehe, erinnere ich mich, wenn ich etwas mache, verstehe ich“, sagte Bruno Munari und betonte die Bedeutung von Sich Ausprobieren und Erfahrung sammeln für ein heranwachsendes Kind. Um Ihr Kind einzubeziehen und seine Kreativität und Vorstellungskraft anzuregen, empfehlen wir ein im Buch" Rosen im Salat" von Munari erklärtes Spiel, das eine Entdeckungsreise durch die Natur anhand der Sinne und Farben sowie eine Personalisierung von Gegenständen vorsieht, die somit einen einzigartigen und originellen Charakter annehmen.